Meine Webseite

Ein Depressiver Tag am 11. September 2009

Heute fühle ich mich einfach nur beschissen, ich habe keine Lebensfreude mehr und alles erscheint mir dunkel, obwohl die Sonne draußen lacht.
Das Aufstehen erscheint einem völlig sinnlos wie auch der Rest des Lebens an Sinnhaftigkeit verliert. Heute kam ich nicht um 7 Uhr aus dem Bett, sondern erst um 9:30 Uhr. Mein Bewerbungstraining habe ich nicht gemacht, weil ich keine Lust hatte.
Ich wollte gerade eben noch einkaufen, aber lieber flüchte ich vor meiner Depression ins virtuelle Internet, um nach der Traumfrau zu fahnden, aber leider habe ich sie in all den Jahren nicht gefunden.
Wer will schon einen Depressiven als festen Freund haben?
Oder wer will mich schon lieben?
Heute Nachmittag habe ich mich mit meinem besten Freund verarbredet, aber am liebsten würde ich auch da nicht hingehen, nur mein Pflichtgefühl wird mich zu ihm hinführen.
In Wirklichkeit empfinde ich kein Spass an meinem Leben, ich habe keine Lust mehr zu leben, am liebsten würde ich mich umbringen.
Alles erscheint negativ und auch die Konzentrationsfähigkeit ist im Keller.
Heute ist Freitag, der 11. September 2001, vor 8 Jahren wurden die Zwillingstürme in New York zerstört. Warum kann ich keinem Terroranschlag zum Opfer fallen? Dann müsste ich mich nicht dazu überwinden, dass ich mich umbringe.
Das Wochenende wartet auf mich, warscheinlich genauso freudlos wie dieser Tag im September.






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht: